Leipziger Notenspur Leipziger Notenspur Leipziger Notenspur

2. Notenspur-Nacht der Hausmusik am 19.11.2016

Musik wohnt unter uns und verbindet uns, indem wir sie miteinander teilen – diese Leitidee des Notenspur-Projektes greift bei der 2. Notenspur-Nacht der Hausmusik am 19.11.2016 durch viele Mitwirkende Raum in unserer Stadt.
Die Musikliebe der Stadt Leipzig hat ihre Wurzeln in den Häusern der Stadt. Die Notenspur-Nacht der Hausmusik hat das Anliegen, dies erlebbar zu machen. An diesem Abend öffnen sich private Räume, um Musik über den eigenen Freundeskreis hinaus gemeinsam zu praktizieren und zu genießen.
Die Mischung verschiedener Generationen sowie der typische verbindende Charakter der Hausmusik und die private, gesellige Atmosphäre machen die Notenspur-Nacht der Hausmusik zu einem besonderen Erlebnis. Gleichzeitig sind die vielen Hausmusikkonzerte Ausdruck der Dimension bürgerschaftlicher Musizierpraxis in privaten Räumen der Stadt.

Gastgeber und Musiker können sich hier  bis zum 9. Oktober 2016 anmelden, Gastgeber mit Musikern noch bis zum 31. Oktober 2016.
Für Besucher der Hausmusik steht der Anmeldebereich ab sofort zur Verfügung. Es kann aus den verschiedenen Hausmusik-Orten ausgewählt werden. Nach Anmeldung erfolgt die Zusendung der Adresse für den gewählten Hausmusik-Ort per E-Mail.
Interessierte Besucher ohne Online-Anmeldemöglichkeit bitten wir, uns telefonisch unter 0341/ 97 33 741 zu kontaktieren (Erreichbarkeit garantiert zur Sprechzeit dienstags 10 - 18 Uhr, sonst unregelmäßig).

Nachlese

 

Titelbild: Reiner Cornelius (*1926) "Hausmusik"

"Wir machen mit, weil ...

... wir mit einer jazzigen Jam-Session den Hausmusik-Gedanken mit Leben erfüllen und mit einer Themenführung im Deutschen Musikarchiv die historische Kontroverse ‚Pianola und Schallplatte contra Hausmusik‘ ins Bewusstsein bringen wollen.“ - Annett Koschnick (Deutsches Musikarchiv)

... Musik berührt und Sonnenschein in die Herzen unserer Bewohner bringt – deshalb ist das Maternus Seniorencentrum Dresdner Hof zum wiederholten Mal Gastgeber für die Notenspur-Nacht der Hausmusik und lädt dazu sehr herzlich Gäste  in unsere Einrichtung im Herzen Leipzigs ein. Zwischenzeitlich haben wir aufgrund des hohen Zuspruchs einen eigenen vierteljährlich stattfindenden Hausmusikabend etabliert!“ - Diana Richter (Maternus Seniorencentrum)

... es in Leipzig nicht viele Möglichkeiten gibt, eigene Musik einem Publikum anzubieten. Und um an unkonventionellen Orten neue, interessante Leute kennenzulernen.“ - Ines Reintzsch

... es einfach Spaß macht, gemeinsam mit anderen Leuten für andere Leute zu musizieren ... die eigenen vier Wände schon genug von mir gehört haben ... es allerhöchste Zeit ist, die Erinnerung an vergessene deutschsprachige Titel zu wecken.“ - Wilkin Rohr

... neuzeitlicher  und mexikanischer Gesang, Tanz und Malerei in meinem Salon zum Alltag gehören und ich mich auf eine neue Herausforderung mit eigenen Improvisationen bei der Teilnahme an der Notenspur-Nacht der Hausmusik freue.“ - Margit Fejzic (Friseur & Galerie)

... Notenschrift von jeder Nation lesbar ist, ohne einen Übersetzer zu benötigen. Wer diese nicht erlernt hat, kann ihr zumindest akustisch oder auch gefühlsmäßig folgen.“ – Heimleiterin Constanze Barth (SEB - WS Losinskiweg)