Leipziger Notenspur Leipziger Notenspur Leipziger Notenspur

02.08.2020, 11 – ca. 19 Uhr

Die Fahrradtour 2020 unter dem Thema "Notenrad-Orgeltour" fand am 2. August 2020 statt. Auf der Tour und an den Orgeln begleitete uns Andreas Mitschke, Kantor an der Taborkirche, Organist und Chorleiter.
Fahrstrecke ca. 60 km

Musikalisch und sportlich anspruchsvoll – die Notenrad-Orgeltour am 02.08.2020

Auf einer insbesondere durch seine Länge von ca. 60 km sportlich anspruchsvollen Radtour wurden drei besondere Orgeln in Leipzig und Umgebung vorgestellt und natürlich auch gespielt:

Als erstes die jüngste der drei, die Orgel der Emmaus-Kirche Sellerhausen: Die Orgel mit 2 Manualen und Pedal mit 32 Registern schuf im Jahr 1900 Richard Kreutzbach (1839–1903) aus Borna. Später wurde sie leicht erweitert und umfasst jetzt 3 Manuale und Pedal mit 33 Registern. Weiter ging es mit dem Rad zur Stadtkirche nach Naunhof. Die dortige Orgel mit zwei Manualen und Pedal mit 21 Registern wurde 1882 erbaut von Friedrich Ladegast (1818-1905) aus Weißenfels. An der letzten Station erklang die älteste spielbare sächsische Orgel, die in der Wehrkirche in Pomßen steht, mit einem Manual und Pedal mit 12 Registern Sie wurde 1671 erbaut von Gottfried Richter aus Döbeln.

Zurück ging es dann im Regen von Pomßen über den Störmthaler See nach Leipzig. Einige Radfahrer nutzten die Möglichkeit, mit demRegionalverkehr ab Belgershain nach Leipzig zu fahren.

Abfahrt: 11 Uhr vor dem Augusteum // Rückkehr in Leipzig ca. 19 Uhr
Teilnehmerbeitrag: 5 €, ermäßigt 3 € (Studenten, ADFC-Mitglieder, Leipzig-Pass), Kinder und Schüler frei

Kooperationsveranstaltung mit dem ADFC