Leipziger Notenspur Leipziger Notenspur Leipziger Notenspur

Mit dem Notenbogen-Entdeckerpass Jüdischen Musikern in Leipzig auf der Spur

Um das Erbe der Leipziger jüdischen Musikkultur zu erschließen und für die junge Generation erlebbar zu machen, haben wir den Notenbogen-Entdeckerpass. Jüdischen Musikern in Leipzig auf der Spur für Kinder ab 8 Jahren entwickelt. Man erfährt etwas über die Biografien jüdischer Musiker und Musikerinnen oder Gebäude, die sie in ihrem Alltag aufgesucht haben. So wird jüdische Kultur – damals und heute in Leipzig – erlebbar.

Der Notenbogen-Entdeckerpass hilft, einen wertvollen Zugang zur Perspektiverweiterung und zum eigenständigen Entdecken der deutsch-jüdischen Geschichte zu ermöglichen. Er kann sowohl im Unterricht an Schulen genutzt werden als auch individuell im Familienkreis oder von Schülerreisegruppen bei Aufenthalten in der Stadt. Der im Entdeckerpass vollzogene zeitliche Bogen umfasst die vergangenen 170 Jahre seit der Gründung der Israelitischen Religionsgemeinde Leipzig. Dadurch werden sowohl der kulturelle Reichtum deutlich, den der Austausch zwischen deutscher und jüdischer Kultur bewirkt hat, als auch dessen Verlust durch die Ausgrenzung der jüdischen Mitbürger im Nationalsozialismus.

Der Entdeckerpass besteht aus drei Teilen.
Teil 1 illustriert erhaltene Gebäude sowie Standorte zerstörter Gebäude, die eng mit der jüdischen Musikkultur verbunden sind und sich in unmittelbarer Nähe des geplanten Leipziger Notenbogens befinden. Die Texte und interaktive Entdecker-Aufgaben wurden unter Mitwirkung einer Freien Waldorfschule in Leipzig erarbeitet.
Teil 2 begleitet zehn Musiker und Musikinnen und Verleger, die mit den o.g. Gebäuden verbunden sind Sie haben als Botschafter zwischen jüdischer und deutscher Kultur gewirkt und ihre Lebenswege verdeutlichen die wechselvolle Geschichte des Zusammenlebens von Menschen mit deutschen und jüdischen Wurzeln. Die Erarbeitung der Texte erfolgte durch Studierende der Universität Leipzig mit Zweitfach Musik.
Teil 3 behandelt Wissenswertes zur Jüdischen Musikkultur wie z.B. Musik im orthodoxen Synagogengottesdienst und zu jüdischen Festen. Die Texte wurden von Personen mit speziellen Fachkenntnissen und Erfahrungen sowie pädagogischen Fähigkeiten erarbeitet. Ergänzend zum Notenbogen-Entdeckerpass stehen auf dieser Homepage Hörbeispiele zum Abruf und eine didaktische Handreichung (VERLINKEN) für Lehrerinnen und Lehrer bereit.

Hier können Sie den  Notenbogen-Entdeckerpass (VERLINKEN) herunterladen.

Den Notenbogen-Entdeckerpass erhalten Sie gegen eine Schutzgebühr von 2,50 Euro außerdem in der Geschäftsstelle der Leipziger Notenspur in der Wintergartenstraße 2 (Tel.: 0341/25354860), in der Touristinformation (Katharinenstraße 8) und im Mendelssohn-Haus (Goldschmidtstraße 12).