Leipziger Notenspur Leipziger Notenspur Leipziger Notenspur

Claras Klangspuren

- mit Clara Schumann durch Leipzig

Clara Schumann wurde 1819 im Haus "Hohe Lilie" in der Leipziger Innenstadt geboren. Nur wenige Schritte entfernt liegt der Standort des ersten Gewandhauses, in dem Clara ihr erstes Konzert gab, und noch ein paar Schritte weiter steht die Nikolaikirche, in der sie getauft wurde. Hundert Meter weiter stand das Haus, in dem sie Robert Schumann kennenlernte und nur einen kurzen Fußweg entfernt liegt ihre und Roberts erste gemeinsame Wohnung. Leipzig und seine Orte sind eng verknüpft mit dem Leben und Schaffen der berühmten Pianistin und Komponistin, mit jedem Schritt durch die Leipziger Innenstadt beschreiten wir die Wege, die auch Clara Schumann gegangen ist.

 

In der App "Claras Klangspuren" leitet die Musikerin mit ihrer Musik und der ihrer Zeitgenossen auf einem Spaziergang spielerisch an ihre Leipziger Lebensstationen. Interessenten starten mit Kopfhörern und Smartphone ausgerüstet am Haus Hohe Lilie an der Ecke Neumarkt und Preußergäßchen. Nachdem Clara von ihrem Geburtshaus und ihren ersten Lebensjahren erzählt, erklingt leise Musik, die lauter wird, je näher die nächste Station heranrückt. Laufen wir falsch, wird die Musik leiser bis Clara uns irgendwann auffordert umzudrehen. Laufen wir richtig, wird die Musik lauter, bis Clara uns an der nächsten Station in Empfang nimmt. Eine Kompassnadel auf dem Display des Smartphones hilft bei der Orientierung.

An jeder Station erzählt Clara, was es mit diesem Ort auf sich hat, Anekdoten aus ihrem Leben, was sie beschäftigte und wie ihr Leben als Musikerin war. Während wir ihr lauschen gibt es die Möglichkeit einen Blick in die Vergangenheit zu werfen und die Gebäude zu betrachten, von denen Clara uns erzählt, auch wenn sie nicht mehr stehen sollten. Außerdem wartet jeweils ein kleine Rätselfrage auf die Spaziergänger, für die sie aufmerksam ihre Umgebung betrachten oder ein bisschen nachdenken müssen.

Die App "Claras Klangspuren" steht seit dem 14. September 2019 für iOS und Android in den entsprechenden Appstores kostenlos zur Verfügung. Besonderer Dank gilt dem Buchfunk Verlag Leipzig für seine Unterstützung.


Sharing Heritage
Das Projekt wird im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres 2018 von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) gefördert.

Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.