Leipziger Notenspur Leipziger Notenspur Leipziger Notenspur

Wir trommeln für die Rutsche - Familienfest am Notenrad-Kletterorchester am 30. April 2016

Für Samstag, den 30. 04.2016, hatten der Leipziger Notenspur-Förderverein gemeinsam mit dem  Bürgerverein Sellerhausen-Stünz am Nachmittag zum Kinderfest auf den musikalischen Spielplatz „Notenrad-Kletterorchester“ im Volkshain Stünz eingeladen.
Mitglieder beider Vereine haben gemeinsam mit den Kindern Instrumente gebastelt, es wurde gespielt und gesungen. Musik darf bei einem Kinderfest auf diesem Spielplatz keinesfalls fehlen – die Band TASTEviel&SAITIG
von proAkteur sorgte dafür. Dem gespendeten Kaffee und Kuchen wurde kräftig zugesprochen.

Im Mai letzten Jahres konnte der erste Teil des Kletterorchesters den Kindern übergeben werden. Für die Realisierung eines zweiten Bauabschnitts - eine große Trommelrutsche soll das Kletterorchester komplettieren -  sammeln der Bürgerverein und der Notenspur-Förderverein aktuell Spenden.
Zum Abschluss des Nachmittags wurde auf den selbstgebastelten Trommeln lautstark gespielt, um Aufmerksamkeit zu erzielen und damit die Spendenbereitschaft für die Trommelrutsche zu befördern. Jeder Spender ab 50 Euro darf sich „Orchesterpate“ nennen und erhält dafür eine Urkunde.
„Ein wunderbares Projekt, für das wir sehr gern etwas tun wollen“, meinte auch Bettina Relke, Mitglied im Leipziger Ärzteorchester. Das Orchester widmete kurzerhand sein alljährliches Benefizkonzert dem „musikalischen Rastplatz“ am Leipziger Notenrad, der zwischen der Hochzeitskirche von Clara und Robert Schumann in Schönefeld und ihrem Hochzeitspark in Mölkau-Zweinaundorf liegt. Stolze 1345 Euro sind die Bilanz des Engagements des Ärzteorchesters und der Konzertbesucher vom 11. April 2016, die am Samstag mit einem symbolischen Scheck übergeben wurden.

Bis die Trommelrutsche steht, wird noch ein wenig Zeit vergehen. Solange können sich die Kinder aus den umliegenden Stadtteilen an den schon vorhandenen Spielgeräten austoben. Alle haben die Form von Musikinstrumenten – Harfenschaukel, Kletterbass und Flüstertrompete laden zum Spielen ein, Balancieren üben kann man auf Trommelstöcken, an einigen Instrumenten lassen sich auch Klänge erzeugen.

Wer das Notenrad-Kletterorchester unterstützen möchte, findet im Spendenbereich der Webseite des Notenspur-Vereins nähere Hinweise.

  

Foto DSCN5754_Foto_W.Schneider_sm.jpg
Titel: Familienfest am Notenrad-Kletterorchester im Volkshain Stünz, Foto: W. Schneider

Nähere Informationen zum Notenspur-Projekt unter: www.notenspur-leipzig.de

Nähere Informationen zu Spenden für das Notenrad-Kletterorchester unter:  www.notenspur-leipzig.de/index.php?id=426

Von:

Leipziger Notenspur-Initiative, c/o Universität Leipzig

Grimmaische Str.12, 04109 Leipzig

www.notenspur-leipzig.de

Kontakt:

Prof. Dr. Werner Schneider, Leiter Leipziger Notenspur-Initiative

Dr. Elke Leinhoß, Geschäftsstellenleiterin Notenspur-Förderverein

Kontaktdaten unter www.notenspur-leipzig.de/kontakt