Leipziger Notenspur Leipziger Notenspur Leipziger Notenspur

Nicht nur für Liebespaare – Zum 175. Hochzeitstag der Schumanns unterwegs auf dem Notenrad

Pressemitteilung Leipziger Notenspur, 27. August 2015

Die Leipziger Notenspur lädt für den 6. September 2015 zu einer Radtour auf den Spuren von Clara und Robert Schumann ein, deren Hochzeitstag sich am 12. September 2015 zum 175. Male jährt.

Start ist um 11:00 Uhr vor dem Grassi-Museum am Johannisplatz. Die Route führt weiter entlang der Ostschleife des Leipziger Notenrades, zu den Orten, an denen die Schumanns glücklich waren, spazieren gingen und eben auch ihren Hochzeitstag verlebten: Mit diesem Tag besonders verbunden sind die Gedächtniskirche Schönefeld – Traukirche der Schumanns – und Kirche und Stadtgut Mölkau, wo das Paar den Hochzeitsnachmittag verbrachte.

„Lass Dich vor Allem auf das Zärtlichste küssen am heutigen Tage, dem ersten Deiner Frauenschaft, dem ersten Deines 22sten Jahres.“  So beginnt Robert Schumann das gemeinsame Ehetagebuch, das beide über viele Jahre führten und welches persönlichste Einblicke in Gefühlsleben und Schaffensprozesse des ungewöhnlich kreativen Ehepaares erlaubt.

Während der Schumann-Radtour wird durch Musik und Texte an das Musikerpaar erinnert, die Teilnehmer erleben Konzerte in der Mölkauer und der Schönefelder Kirche. Dafür hat die Leipziger Notenspur eine Künstlerin gewonnen, die selbst eine intensive Beziehung zur Musik der Schumanns entwickelt hat – Ann-Helena Schlüter. „Schon als Kind liebte ich die Musik von Robert und Clara, die mein Papa in seinen Konzerten spielte. Dann spielte ich selbst im Robert-Schumann-Wettbewerb in Zwickau und wurde Preisträgerin“, verrät die deutsch-schwedische Pianistin und Organistin, die aus diesem Grund auch sehr gern und häufig in Leipzig gastiert. „Die Notenspur hat mich von Anfang an fasziniert und ich bin der ganzen Spur über Tage gefolgt und war sehr berührt, hab alles besucht, angehört, nachgelesen. Es ist erlebte Geschichte gewesen und hat neue Liebe in mir geweckt.“ Die junge Künstlerin ist nicht nur Musikerin, sondern hat sich auch als Lyrikerin einen Namen gemacht.

Wie es sich für eine Notenrad-Tour gehört, wird es eine ausgewogene Mixtur aus Information und sportlicher Bewegung, aus Musik und Erholung geben. Ein Selbstversorger-Picknick im Zweinaundorfer Park gehört natürlich auch dazu.

Die Teilnahmegebühr an der Notenrad-Schumanntour einschließlich der beiden Konzerte beträgt 5 Euro / 3 Euro ermäßigt. Die etwa 20 km lange Radtour findet bei jedem Wetter statt und wird gegen 17 Uhr in der Leipziger Innenstadt beendet sein.
Tickets können ab 10.30 Uhr am Routenstart Grassi-Museum erworben werden. In bewährter Weise wird die Tour durch den ADFC unterstützt und begleitet.
Weitere Veranstaltungen rund um den 175. Hochzeitstag finden im Schumann-Haus statt (www.schumann-verein.de). 

Das Leipziger Notenrad ist eine etwa 40 km lange musikalische Raderkundungsroute, die zentrumsferne musikhistorisch interessante Orte rund um Leipzig miteinander verbindet und häufig durch landschaftlich reizvolles Gebiet führt. „Geplant ist die Eröffnung der etwa 20 km langen Westschleife des Leipziger Notenrades  im Jahr 2017. Die Notenspur-Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, die gleichlange Ostschleife der musikalischen Radroute durch das Zusammenwirken von Freistaat,  Kommune, Leipziger Wirtschaft und Leipziger Bürgerschaft bis 2019 umzusetzen“, schaut Notenspur-Initiator Prof. Dr. Werner Schneider erwartungsvoll in die Zukunft und meint: „Das wäre ein tolles Geburtstagsgeschenk für eine großartige Leipzigerin.“ - In jenem Jahre begehen die Musikfreunde weltweit den 200. Geburtstag von Clara Schumann, die 1819 als Clara Wieck im Haus Zur Hohen Lilie (heute Standort des Karstadt-Kaufhauses und Notenspurstation 19) in Leipzig zur Welt gekommen ist.

-----

Umfang der Pressemitteilung:  3622 Zeichen (einschl. Leerzeichen)

Nähere Informationen zum Leipziger Notenrad: www.notenspur-leipzig.de/notenrad

Anlagen, Abdruck frei:
An_Schumanns_Hochzeitskirche_DSCN3095_Foto_Werner_Schneider_sm.jpg

Bildtitel:

Auch Judith und Stefan Meisel zieht es wie viele Verliebte zur Hochzeitskirche von Clara und Robert Schumann, Foto: W. Schneider / Notenspur-Initiative

Bild in druckfähiger Auslösung unter:
www.notenspur-leipzig.de/pm150827/An_Schumanns_Hochzeitskirche_DSCN3095_Foto_Werner_Schneider.JPG

Von:

Leipziger Notenspur-Initiative
c/o Universität Leipzig
Grimmaische Str.12, 04109 Leipzig
www.notenspur-leipzig.de 

Kontakt:
Leiter Leipziger Notenspur-Initiative Prof. Dr. Werner Schneider

Kontaktdaten unter www.notenspur-leipzig.de/kontakt
Projektverantwortlicher ADFC Leipzig:
Ernst Demele, 0341.2386456
----------

Kontaktdaten: www.notenspur-leipzig.de/kontakt 
Leipziger Notenspur.  Musik bewegt die Stadt.