Leipziger Notenspur Leipziger Notenspur Leipziger Notenspur

4. Notenspur-Nacht der Hausmusik am 24.11.2018 mit europäischen Gästen

Nachlese

Eine besondere Leipziger Form der Bürgerteilhabe an der Kulturausübung, die wir mit den Musikern der Partnerländer teilten, ist die Notenspur-Nacht der Hausmusik. Sie wird seit 2015 durchgeführt und hat sich inzwischen zu einem der weltweit größten Hausmusikereignisse entwickelt. Die Musikstadt Leipzig hat ihre Wurzeln im privaten Musizieren.

Zur 4. Notenspur-Nacht der Hausmusik haben bei 83 Hausmusik-Veranstaltungen nicht nur in Leipzig lebende Musiker beigetragen, sondern auch unsere Gäste aus vor 100 Jahren verfeindeten Ländern. Wenn Leipziger für sie ihre Wohnung öffnen und ihre Musikliebe mit ihnen und ihren Gästen teilen, ist dies eine starke Botschaft der Aussöhnung und der verbindenden Kraft der Musik.

Das Projekt war Teil des Gesamtprojektes „Europäische Notenspuren“ zum Europäischen Kulturerbejahr "Sharing Heritage" 2018.

Impressionen vom Fotografen Daniel Reiche | Visuelle Medien:

Titelbild: Reiner Cornelius (*1926) "Hausmusik"