Leipziger Notenspur Leipziger Notenspur Leipziger Notenspur
Pro Europa – Europäischr Kulturstiftung Stiftung Lebendige Stadt
  • Deutsch
  • English

Salomon Jadassohn

Lebensdaten: geboren am 13.08.1831 in Breslau (Polen), gestorben am 01.02.1902 in Leipzig

Über 30 Jahre lang hat Jadassohn am Konservatorium in Leipzig unterrichtet. Sogar sein Musikstudium begann an diesem Ort. Nach nur kurzer Zeit ging wechselt er aber nach Weimar, um bei Franz Liszt zu lernen. Das kränkte aber viele Vertreter der Leipziger Musikwelt. Daher hatte er große Probleme, nach seiner Rückkehr in Leipzig wieder Kontakte zu knüpfen. Um in Leipzig wieder Anerkennung zu finden, stürzte er sich in die Arbeit. Er komponierte und arbeitete als Privatlehrer für Musik. Außerdem wirkte er über 30 Jahre lang als Chorleiter am "Tempel". Für den Gottesdienst in der Synagoge vertonte er Gebete und Psalmen, die vom Synagogenchor aufgeführt wurden. Häufig erklangen sie auch in der Thomaskirche. Schließlich zahlte sich sein Fleiß aus: Mit 40 Jahren erhielt er eine Stelle als Lehrer für Klavier und Komposition am Konservatorium. Bei seinen Schülern war er beliebt. Viele von ihnen sangen sogar bei den Gottesdiensten "Tempel" mit. Jadassohns Leistungen wurden mit der Ehrendoktorwürde anerkannt. Außerdem wurde er zum Professor berufen. Aber nicht nur seine berufliche Tätigkeit lag ihm am Herzen. Er war ein Familienmensch. Zusammen mit seiner Frau Helene hatte er acht Kinder. Sie gaben ihm Halt und Kraft. Ein Traum Jadassohns allerdings ging nie in Erfüllung. Er erhielt nie die Bürgerrechte der Stadt.

Tonbeispiele:

1. “Ich hebe meine Augen auf”, Konzertmitschnitt mit dem Leipziger Synagogalchor 

Ich hebe meine Augen auf  Psalm 121, 1–4, 5a, 8b

Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen, von denen mir Hilfe kommt.
Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.
Er wird deinen Fuß nicht gleiten lassen, und der dich behütet, schläft nicht. Siehe, der Hüter Israels schläft nicht, noch schlummert er.
Der Herr behüte dich von nun an bis in Ewigkeit. Amen.

2. 100. Psalm oder Symphonie No. 4 in C-moll (Op.101) https://www.youtube.com/watch?v=Xvcy_LFxjJc

3. Mesto - Allegro agitato