Leipziger Notenspur Leipziger Notenspur Leipziger Notenspur

Integration von Zugezogenen aus anderen Kulturen

Der Notenspur Leipzig e.V. bezieht sich in seinen Aktivitäten zur Integration von Zugezogenen aus anderen Kulturen bewusst auf die lange Tradition des musikalischen Teilens in der Musikstadt Leipzig und die Integrationskraft der Musik. Ohne internationalen musikalischen Austausch gäbe es die Musikstadt Leipzig nicht. Musik spricht alle Sprachen und verbindet über Kultur- und Sprachgrenzen hinweg. Sie sensibilisiert füreinander und schafft das Gefühl der Zugehörigkeit und der Identifikation mit dem neuen Gemeinwesen bei Zugezogenen. Umgekehrt bewirkt der interkulturelle Austausch, dass andere Kulturen als Bereicherung und nicht als Bedrohung empfunden werden.
Diese positiven Erfahrungen der Integration mit Hilfe der Musik sollen durch musikbezogene Stadterkundungen für Bewohnerinnen und Bewohner von Erstaufnahmeeinrichtungen und Gemeinschaftsunterkünften weitergeführt werden.

Bei Interesse an einer Stadtführung in Leipzig für Zugezogene aus anderen Kulturen wenden Sie sich an musictrails@notenspur-leipzig.de


Das Projekt wird im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres 2018 von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) gefördert.

Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.